Logo: Chronos Thaur - Verein für Dorfgeschichte

Unsere Aktivitäten über die Jahre

Was macht, was unternimmt CHRONOS? Suchen, sammeln, ordnen und archivieren:
dies waren zweifellos die Schwerpunkte unserer Arbeit in den ersten Jahren unseres Bestehens. Diese Aufgaben werden uns auch weiterhin begleiten, auch wenn sich der Aufwand angesichts des bereits recht umfangreichen Bestandes zweifellos verringern wird. Dem Vereinsziel entsprechend organisieren wir aber auch Ausstellungen, Wanderungen und Kulturfahrten, um dem allgemein wachsenden Interesse an der Regionalgeschichte zu entsprechen. Hier ein Blick zurück auf unsere vergangenen Aktivitäten.

Das SFZ – Besuch in der „Schatzkiste Tirols“

Das Sammlungs- und Forschungszentrum des Landes Tirol - kurz SFZ. Der wuchtige Betonblock, versenkt im Schuttfächer des Weißenbaches hat es in sich! Welch ein unerwartetes Abenteuer. Höchst informativ und spannend erzählt erfuhren wir von den jeweiligen Experten was alles an Schätzen hier verborgen liegt. Dabei wurde für uns ja nur an ein paar Ecken den Teppich kurz gehoben! Für uns alle ein wirklich großartiges Erlebnis! Ein herzlicher Dank fürs Organisieren an Dr. Wolgang Sölder!

Der Hl. Romedius – eine Legende oder doch eine historische Figur?

Für Thaurer stellt sich die Frage natürlich nicht; für Wissenschaftler sehr wohl! Doch es tut sich was. Der Südtiroler Historiker Walter Landi ist fündig geworden. Die Ergebnisse seiner Recherchen hat er im Rahmen eines Vortrags im Alten Gericht präsentiert. Romedio und sein Vater Starckolf tauchen erstmals als fränkische Adelige im Jahr 788 urkundlich auf. Die letzte Nennung unseres Dorfheiligen findet sich 828 im Raum Trient. Die Thaurer Romeds dürfen also beruhigt sein!

Verleihung Museumspreis 2020

Der erfreuliche Telefonanruf der Frau Landesrätin Palfrader hat mich im Sommer am Gipfel des Hundskopf erreicht. Unser eingereichtes Projekt zur Badstube des Kaisers Maximilian oben in der Vorburg hatte das Rennen gemacht. Die Verleihung erfolgte in würdigem Rahmen auf der Terrasse des Romediwirt. Das Preisgeld ist zwar bereits wieder im historischen Thaurer Boden vergraben, dennoch haben wir uns über die Ehrung sehr gefreut!

Alte Urkunden vom Thaurer Turmknopf transkribiert

Turmknopfurkunden bergen oft wahre Schätze an Informationen über längst vergangene Zeiten. Die ältesten Aufzeichnungen reichen zurück ins frühe 15. Jahrhundert. Als 1984 der Turm der Pfarrkirche saniert und die im Turmknopf enthaltenen Urkunden geborgen wurden, hat sie Franz Pernlochner dankenswerterweise in alter Schrift abgeschrieben. Inzwischen sind sie alle transkribiert und für jedermann lesbar.

“Märzengrund” - Felix Mitterer-Stück auf der Ruine

Das Kulturprogramm war heuer virusbedingt eher schlank gestaltet. Also haben wir spontan ein Theaterstück auf die Ruine geholt. „Märzengrund“ von Felix Mitterer, umgeschrieben als Zweipersonenstück, wurde von den beiden Schauspielern auf grandiose Weise umgesetzt.  Auch Felix Mitterer selbst war begeistert. Beide Aufführungen waren ausverkauft!